Otto Schliwinski
Ausstellung "Schrägschnitt"


Otto Schliwinski - Künstlerportrait

Portrait des Künstlers Otto Schliwinski - (c) by jaud 2002
Portrait des Künstlers Otto Schliwinski - (c) by jaud 2002

Portrait des Künstlers Otto Schliwinski - (c) by jaud 2002Portrait des Künstlers Otto Schliwinski - (c) by jaud 2002

Otto Schliwinski feiert am 05.03.2003 seinen 75. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

 

Otto Schliwinski
Biographische Daten

Geboren 1928 in Mulden/Ostpreußen
Flucht nach Westdeutschland
1945-82 in Essen zu Hause
Erste Studien in Malerei und Grafik in Gelsenkirchen
Ausbildung als Zeichner
Studium an der Fachschule und Folkwangschule in Essen
Ingenieurstudium als Planungsingenieur in Essen
Tätig als Maler, Grafiker und Planungsingenieur
Nach 1979 freier Maler und Grafiker

Seit 1961 mehr als 70 Einzelausstellungen in Europa,
Asien, Amerika, Australien und Afrika (Details siehe unter "
Ein Maler der keine Grenzen kennt").


1985 Artist in Residence an der Silpakorn-Universität Bangkok
Gastdozent am College of the Arts in Sydney und Brisbane, Australien

1997 Ostpreußischer Kulturpreisträger für bildende Kunst der BRD

Studienreisen in allen Erdteilen

Zahlreiche Werke befinden sich im Besitz öffentlicher und privater Sammlungen

 

Otto Schliwinski
zum 75. Geburtstag
  


Über die Ausstellung
"Schrägschnitt"

Kritikerstimmen
zu Otto Schliwinski


Ein Maler der keine Grenzen kennt
40 Jahre Ausstellungen (1961- 2001)

Vernissage und Eröffnung
Bilder und Gedanken

Ausstellungen in der
Galerie Jaud





Der Maler Otto Schliwinski - Foto (c) by Jaud 2002

Blick in den Ausstellungsraum der Galerie Jaud - Otto Schliwinski Ausstellung Schrägschnitt (2002)

Blick in den Ausstellungsraum der Galerie Jaud - Otto Schliwinski Ausstellung Schrägschnitt (2002)

   

Otto Schliwinski kennt man.
Kennt man?

Man kennt vielleicht den "Maler der Massen". Der Name Schliwinski ist eng verbunden mit seinen Hauptsujets, die ihn weit über die Grenzen unseres Landes so bekannt gemacht haben: "Menschen".

Menschen, das waren zunächst für Schliwinski wichtige Objekte, die er sensibel und feinfühlig in Aktbildern und in vielen Portraits festgehalten hat. Wie andere auf Reisen die Fotokamera nicht zur Seite legen können, nähert sich Schliwinski fremden Ländern und vor allem deren "Menschen" zunächst mit dem Skizzenblock, um sie ganz konkret zu erfassen, ja näher kennen zu lernen. Erst allmählich entfernt Schliwinski sich von diesen individuellen Menschen wieder, tritt zurück, richtet das Augenmerk auf farbige Landschaften, lässt den Blick des Betrachters aus dieser einsamen Landschaft hinaus wandern zum nächsten Motiv und zeigt darin viele Menschen über die der Betrachter, gleichsam in das Bild magisch hineingezogen, zu schweben scheint.

Otto Schliwinski kennt man. Kennt man? In Deutschland leider weniger. In Garmisch-Partenkirchen kaum. Ein Atelierbesuch beim Künstler macht den Versuch, einen Künstler und dessen Werk zu beschreiben, die richtige Auswahl zu treffen, die gezielten Worte zu finden noch schwieriger.

Kann es gelingen vierzig Jahre (1961 - 2001) des Schaffens eines der ganz Großen in einer Ausstellung auch nur annähernd darzu-stellen?

Dieser Versuch ist reizvoll und herausfordernd.

 

   Über die Ausstellung
"Schrägschnitt"

Kritikerstimmen
zu Otto Schliwinski


Ein Maler der keine Grenzen kennt
40 Jahre Ausstellungen (1961- 2001)

Ausstellungen in der
Galerie Jaud


Menschen in Nara / Japan - 35/49 cm


 

Aktuelles - Startseite - Gemälde des 16. bis 20. Jahrhunderts - Moderne Gemälde
Skulpturen - unsere Maler - antike Möbel - Orientteppiche - perfekte Einrahmungen
fachmännische Restaurierungen - Schätzungen und Gutachten - Beleuchtung -
Links in und um Garmisch-Partenkirchen


EMAIL an uns


GALERIE GEORG JAUD
Bahnhofstrasse 24
D-82467
Garmisch-Partenkirchen
Telefon: -49 -88 21 - 5 00 08
Telefax -49 -88 21 - 7 92 08
email
post@galerie-jaud.de

© by Alexander Jaud 2001-2002